Sonnenfinsternis  (SoFi) in Chile und Argentinen 2020

Reise zur Sonnen-
Finsternis 2020 

in Chile & Argentinien 

Die Sonne verdunkelt sich, die Vögel verstummen, der Moment steht still. 
Kommen Sie auf außergewöhnliche Reise nach Südamerika 
zur totalen Sonnenfinsternis (SoFi)  am 14. Dezember 2020,  
mit astronomischer Begleitung und  einmaligem Rahmenprogramm,
 das mit Achtsamkeit die Wunder von Chile und Argentinien 
erleben lässt.  Zeit für eine 
Himmels-Pause.


Corona-Zeiten: von Chile fern bleiben?

Aufgrund von Corona scheint vieles unberechenbar zu sein.  Unser zuhause bleiben hat gerade einen bedeutenden Stellenwert für die Einbremsung des Virus. Niemand kann den genauen Verlauf vorhersagen,  dennoch gibt es Hoffnung, dass im Dezember auch das Reisen wieder möglich sein wird.

Wir gehen aktiv voran in dem wir:
- Zahlungsfristen so spät wie möglich legen
- offen und ehrlich mit Ihnen handeln
- Sie gerne über eine individuelle Reiserücktrittsversicherung beraten

Dennoch: Gehen Sie schon einmal gedanklich mit uns und unserem Programm auf Reisen und treten an einem unserer vorerst virtuellen Infoabende mit uns in Kontakt.

______________________________________________

Das erste virtuelle Meeting haben wir am 2. Juli um 19:00 geplant.
Gerne erklären wir Ihnen die Besonderheiten der Reise, beantworten Ihre Fragen und stellen uns dabei ganz persönlich für Sie vor.

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/82881718306?pwd=SXBvZDlaczk3RWVHeEFmYloyVmRvUT09

Meeting-ID: 828 8171 8306  Passwort: Sofi




Die Tourpakete im Überblick

Haupttour: Santiago, Seen und Sonnenfinsternis (8 Tage)

Für alle diejenigen, die sich die Sonnenfinsternis 2020 in Chile und Argentinien nicht entgehen lassen wollen aber nicht so viel Zeit haben: Wir starten in Santiago de Chile,  tanken Natur in einem Luxus-Waldhotel, beobachten die Sonnenfinsternis, überqueren die Anden und beenden die Tour wieder in Santiago. Tour findet statt ab 10 Reisenden.  Tourpreis 7695 € (im DZ ohne Flug)

Haupttour mit Patagonien und Buenos Aires  (14 Tage) 

Ideal für alle Reisefreudigen, die bei ihrer Reise einfach mehr sehen wollen: Das Feuerland mit Herz und Seele erleben. Wir verlängern unsere Tour nach Patagonien, zum Nationalpark Torres del Paine, zum Perito Moreno Gletscher und beenden unsere Tour in Buenos Aires.  Tour findet statt ab 10 Reisenden.
Tourpreis 3995€ (im DZ ohne Flug)

Ihr Team:


 Jonathan
 ist promovierter Astrophysiker und lehrt Physik und Astronomie an der Universität Duisburg. 

Sein Talent spiegelt sich in seinen didaktischen Fähigkeiten und seinem Gespür für Ästhetik und Fotografie wider. Er ist der wissenschaftliche Ansprechpartner für dieses Naturschauspiel, sorgt für professionelles astronomisches Equipment und gibt einen Workshop für das ideale Foto der Sonnenfinsternis.  In klaren Nächten, wird er uns den Sternhimmel der südlichen Hemisphäre erklären.

Tina
wird durch das Üben von Achtsamkeit den roten Faden in die Reise einflechten. 

Sie arbeitet in der Zukunftsforschung als Moderatorin, unterrichte Yoga- und Tango, und weiß daher wie die schönen Dinge des Lebens rund verbunden werden können.  Welchen Unterschied würde es wohl machen, wenn dieses so kurze Ereignis mit all unseren Sinnen ganz klar und präsent wahrgenommen werden kann? 

 

Carmen
TAKE OFF Erlebnis Reisen & Tours bietet diese Tour in ihrem Programm an! Das Team ist mit Leidenschaft und allen Sinnen unterwegs. Ihr Firmensitz ist in Hamburg und ihr Unternehmen besteht schon mehr als 35 Jahre. Ihre Kompetenz liegt in der individuellen Betreuung und Beratung ihrer Kunden.  www.takeoffreisen.de 



 Rainer,
betreibt ein deutsches Reisebüro, dass sich auf Wunsch um die Buchung des Flugpaketes  der Reise kümmert. Er ist spezialisiert auf die Buchung von Reisepaketen und kombinierten Flügen in entlegene Ecken der Welt. Er kann Sie auch über Reiserücktritts-Möglichkeiten aufklären und über Absicherungsmöglichkeiten beraten.

Elena,
Für maximale Flexibilität und Komfort arbeiten wir mit einem exzellenten Tour-Operator aus Chile zusammen, der hochwertige Gruppenreisen anbietet und erfahren in Sonnenfinsternis-Reisen ist.  In enger Zusammenarbeit ist dadurch ein eindrucksvolles und reichhaltiges Reiseprogramm zu Land,  zur Natur, den Menschen und der Kultur vor Ort und in das Zentrum der Sonnenfinsternis-Zone entstanden.

Infoabend am 02. Juli. unverbindliche Buchungsanfragen

Informieren Sie sich über die Sonnenfinsternistour Chile/Argentinien 2020 in bei unseren online Meeting, persönlicher Kontakt steht für uns an erster Stelle. Hierzu bieten wir regelmäßig Infoabende an und sind für Sie auch direkt erreichbar.

Das erste virtuelle Meeting haben wir am 02. Juli um 19:00 geplant.
Gerne erklären wir Ihnen die Besonderheiten der Reise, beantworten Ihre Fragen und stellen uns dabei ganz persönlich für Sie vor.

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/82881718306?pwd=SXBvZDlaczk3RWVHeEFmYloyVmRvUT09

Meeting-ID: 828 8171 8306  Passwort: Sofi

Möchten Sie reservieren, haben Fragen, oder Probleme mit Zoom?
Nehmen Sie Kontakt zu auf, wir kümmern uns darum.

Über die Sonnenfinsternis

Bei einer Sonnenfinsternis fällt der Schatten des Mondes auf die Erde - der Mond verdeckt von der Erde aus gesehen gerade die Sonne. Im Grunde ist das genau das gleiche was passiert wenn man z.B. seine Hand Richtung Sonne streckt um sie zu verdecken damit man nicht geblendet wird. Der unterschied ist das der Schatten unserer Hand nur ein paar Zentimeter groß in unserem Gesicht ist und rings herum natürlich immer noch alles von der Sonne beleuchtet. Wenn der Mond seinen Schatten auf die Erde wirft ist dieser hunderte Kilometer breit und verdunkelt alles um uns herum.

Wann genau kommt es nun zu so einer Sonnenfinsternis?

Stellen wir uns zunächst die Sonne vor wie sie im Weltall steht und zu allen Seiten Leuchtet - wie eine Glühbirne. Jetzt stellen wir uns die Erde vor die um die Sonne herum kreist. Dabei zeigt eine Seite der Erde Richtung Sonne, diese Seite wird also von der Sonne beleuchtet und hier ist es Tag. Auf der Gegenüberliegenden Seite fällt kein Sonnenlicht hin, hier ist Nacht. Natürlich dreht sich die Erde auch noch um sich selbst, daher wandern Tag und Nacht über die Erde. Was sich auch noch dreht ist der Mond.  Der Mond, der Kreist nämlich um die Erde. Manchmal sehen wir den Mond daher in der Nacht und Manchmal am Tag. Je nach dem wie Mond und Sonne gerade zu einander stehen sehen wir von der Erde aus auch noch unterschiedlich viel von der beleuchteten Seite des Mondes. Sehen wir die ganze beleuchtete Seite haben wir Vollmond, sehen wir die Hälfte der beleuchteten Seite haben wir Halbmond, und sehn wir nur die Schattenseite dann haben wir Neumond. Bei Neumond scheint die Sonne also von Vorne auf den Mond und wir schauen von hinten. Müssten wir da nicht einmal im Monat eine Sonnenfinsternis haben? Leider nicht denn die Mondbahn ist nicht gerade in einer Ebene mit der Erde und Sonne sondern etwas verkippt dazu. Wenn wir uns ein Linie von der Sonne zur Erde denken, dann kreist der Mond manchmal ein bisschen unterhalb dieser Linie, manchmal ein bisschen oberhalb dieser Linie und dazwischen natürlich auch manchmal genau auf dieser Linie. 


Damit es zu einer Sonnenfinsternis kommt müssen daher zwei Dinge zusammenfallen:

muss der Mond genau zwischen Sonne und Erde sein - also Neumond 
muss der Mond auf seiner schiefen Bahn genau in dem Moment auf Erdhöhe sein

Ist beides gleichzeitig der Fall, dann wirft der Mond dann einen Schatten auf die Erde und wir können eine Sonnenfinsternis beobachten.


Bei der totalen Sonnenfinsternis am 14.12.2020
überstreicht der Mondschatten den Südamerikanischen Kontinent.
Das Maximum der Finsternis wird sich in der Argentinischen Region Río Negro ereignen und dort für 2 Minuten und 10 Sekunden anhalten. Wir werden die Sonnenfinsternis in der 100% Zone in der nähe der Chilenisch-Argentinischen Grenze beobachten. Hier sind wir mobil und haben je nach Wetterlage einen Beobachtungsplatz westlich oder östlich der Anden zur Verfügung. Die Dauer der Totalitätsphase wird hier etwas über eine Minute betragen und gegen 16 Uhr Ortszeit eintreten. Beginn der Partiellen Bedeckung der Sonne durch den Mond ist gegen 14:45 und komplett an der Sonne vorbeigezogen wird der Mond gegen 17:30 Ortszeit sein. Während der Totalitätsphase erlaubt uns der verdunkelte Himmel an diesem Tag die Planeten Venus, Jupiter und eventuell sogar Merkur und Saturn sehen. Auch unser Nachbarstern Alpha Centauri - den wir von der Nordhalbkugel in Deutschland sonst garnicht sehen können - wird in dieser Zeit für uns sichtbar. 




Wie Läuft so eine Sonnenfinsternis ab und was kann man  dabei beobachten? 


Das kommt darauf an wo man sich zum Zeitpunkt der Sonnenfinsternis befindet. 

Der Schatten des Mondes ist maximal 270 km groß (bei der Sonnenfinsternis 2020 sogar nur 90km), das heisst man kann die Sonnenfinsternis nicht von Überall sehen. Ist man in dem Bereich in den der Schatten fällt, hält man sich in der sogenannten Totalitäszone oder auch 100%-Zone auf. Hier erwartet einen ein unschlagbares Naturschauspiel. 


Hier sieht man zunächst wie der Mond sich langsam vor die Sonne schiebt - es wird stück für stück dunkler. Beim Höhepunkt der Sonnenfinsternis bedeckt der Mond die Sonne schließlich vollständig - durch einen kosmischen Zufall scheinen von der Erde aus gesehen, Sonne und Mond gerade gleich groß - es wird stockdunkel, und man kann Tagsüber die Sterne am Himmel sehen. Was man auch sehen kann ist die Sonnenkorona (hat nichts mit dem Virus zu tun, kommt vom lateinischen Wort für Krone), das sind spektakuläre, Millionen Grad heisse Gasfäden die von der Sonnenoberfläche ins weit Weltall ragen und normalerweise vom grellen Sonnenlicht überdeckt werden. Da der Mond sich ja gleichmässig weiter um die Erde dreht, gibt er den blick auf die Sonne schon bald wieder frei und es wird wieder hell. Die ganze Finsternis dauert nur wenige Minuten. 


Ist man nicht in der 100%zone merkt man zwar das es etwas finsterer wird aber der Anblick des Sternenhimmels bei Tag und der einmalige Blick auf die Sonnenkrone bleiben einem verwehrt. Da die Sonne so unglaublich Hell ist im vergleich zu Mond und Sternen, reicht selbst ein Hundertstel ihrer Strahlkraft noch aus um uns zu blenden.


Das heisst aber auch, selbst wenn man in der 100% Zone ist darf man die Sonnenfinsternis mit dem bloßem Auge nur dann beobachten wenn der Mond die Sonne wirklich vollständig verdeckt hat. Vorher und nachher - wenn man sehen will wie sich der Mond langsam über die Sonnenscheibe schiebt braucht man eine spezielle Sonnenfinsternis-Brille diese sind um ein vielfaches Stärker als normale Sonnenbrillen, mit denen man keinesfalls in die Sonne schauen sollte. Will man das Ereignis Fotografieren brauchen auch die Kameras (oder Smartphones) einen speziellen Filter, sonst gehen sie kaputt wenn man sie in die Sonne hält (ob mit oder ohne Sonnenfinsternis). 







Unsere Haupttour zur Sonnenfinsternis 2020 (8 Tage)

Eine Sonnenfinsternis zu sehen ist allein schon Grund genug sich auf eine Reise zu begeben. Da wir aber das Glück haben, dass diese Sonnenfinsternis in Südamerika, einem so wunderschönem Kontinent unserer Erde stattfindet, so wollen wir die Gunst der Stunde nutzen und in einem ausführlichen Rahmenprogramm Chile und Argentinien erkunden. Abweichungen vom geplanten Programm sind aufgrund von höherer Gewalt & nicht vorhersehbaren Umstände möglich.. 
Enthalten sind je nach Tagesplan Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen oder ein Snack und/ oder ein Abendessen in der Gruppe. 

09. Dezember: Aufbruch nach Chile

Allen Mitreisenden bieten wir ein komplettes Flugpaket an. Ganz bequem von überall in Deutschland mit dem Zug zum Flug. Vom Flughafen Frankfurt starten wir dann gemeinsam nach Chile: Non-Stop geht es über den Atlantik. Ein Aufbruch zu einer ganz besonderen Reise.


10. Dezember: Ankommen und Santiago de Chile 

Wir lernen uns und Südamerika kennen in Santiago de Chile, eine faszinierenden Stadt mit wunderbarem Wetter. Von einem gemeinsamen Essen gestärkt fahren wir mit der Zahnradbahn auf den Berg Cerro San Cristobal im Stadtgebiet von Santiago  und genießen die einmaligen Aussichten von oben. 


11. Dezember: Tageausflug an die Pazifikküste

Wir machen einen Ausflug an die Pazifikküste und bewundern die Städte Valparaíso und Vina del Mar. Dort schauen wir uns ein am Meer gelegenes Museum an und laufen über die Hügel der farbenfrohen Stadt Valparaiso.

12. Dezember: Anreise zum Traumhotel 

Mit unserem inbegriffenen Inlandsflug reisen wir nun in den Süden in die Zone der Sonnenfinsternis. Auf dem Weg  zu unserm traumhaften Hotel werden wir den ein oder anderen Stopp einlegen, um die Landschaft kennen zu lernen. Am späteren Nachmittag kommen wir im Huilo Huilo an, ein fantastisch anmutendes 4-Sterne Baumhotel im Wald. Dort untergebracht können wir die Natur um uns mit allen Sinnen aufsaugen und uns auf die Sonnenfinsternis einstimmen. 

13. Dezember: Yoga, Astronomie und Natur

Zu Sonnenaufgang und dem zwitschern der Vögel gestaltet Tina eine Yoga Stunde auf der Dachterrasse des Hotels an. Nach dem Frühstück bieten wir einen Photo-Workshop zum Einrichten der eigenen Kamera (von Profi-DSLR bis zur Handykamera), um das perfekte Sonnenfinsternis-Foto zu schießen. Die gesamte Umgebung lädt zu Wanderungen, einem Kulturausflug und zum Entspannen ein. Wir beenden den Tag mit einem astronomischen Vortrag, und wer möchte kann sich einer abendlichen Meditation anschließen.

14. Dezember: Tag der Sonnenfinsternis 

Am Tag der Sonnenfinsternis werden wir zu unserem Beobachtungsplatz in der 100% Zone der Sonnenfinsternis fahren. Wir beobachten die Sonnenfinsternis auf einem ausgewählten Platz, wenn sich gegen 16 Uhr Ortszeit die Sonne maximal verdunkelt. Im Anschluss entspannen wir in heißen Quellen und bei einem gemeinsamen Barbecue können wir das Ereignis nachklingen lassen.  

15. Dezember: Vulkane und Seen

Nach dem Frühstück fahren wir in südlicher Richtung entlang der Pan-Amerikana Route 5. Wir besuchen Frutillar, wo im 19. Jahrhundert die erste deutsche Siedlung entstand, die sich von den Vulkanen Osorno, Puntiagudo und Calbuco sowie vom See Llanquihue inspirieren ließ. Wir besuchen das gartenähnliche Museum und fahren im Anschluss weiter zur Rosenstadt Puerto Varas.  

16. Dezember: Puerto Montt und Rückreise-Option

Für alle, die sich für die kompakte Tour entschieden haben, ist heute (schon) die Rückreise angesagt. Wir fahren noch zum Fischmarkt von Angelmo und schlendern entlang uriger Strände. Zu Mittag werden wir das lokale Gericht "Curanto" essen und das ein oder andere Mitbringsel am örtlichen Kunsthandwerksmarkt einkaufen. Mit einem Shuttle bringen wir Sie zum Flughafen von Puerto Montt von wo Sie über Santiago nach Frankfurt fliegen.

Die Gesamttour mit dem Highlight Patagonien 

Reisen Sie in den Süden Chiles um dort Patagonien, das Feuerland bestaunen zu können. Die Tour beinhaltet zwei Nächte im Nationalpark Torres del Peine, die Fahrt zum Perito Moreno Gletscher und den letzten Tourpunkt Buenos Aires - selbstverständlich mit Tango Show - .Rechtzeitig zum Weihnachtsfest geht es zurück nach Deutschland. 

15. Dezember:  internationale Seenüberquerung

Nach dem Frühstück fahren wir zum See Pirihueico und nehmen die Fähre vom Hafen Fuy bis zum Hafen Pirihueico. Kurz danach kommt die Grenzkontrolle Argentiniens, danach erreichen Sie die Stadt San Martin de los Andes. Wir gönnen uns eine kleine Verschnaufspause in den Ortscafés, bevor es weiter nach Bariloche geht, eine Stadt die bekannt für ihre handgemachte Schokolade ist. Abendessen gibt es dann im Hotelrestaurant. 

16. Dezember:  Bariloche

Heute entdecken wir die fabelhafte Stadt Bariloche, gelegen in der sogenannten Argentiinischen Schweiz direkt am Ufer vom See Nahuel Huapi mit wunderschönen Panoramaaussichten zu der Andenbergkette, wo ein Vulkan schöner als der nächste ist. 

17. Dezember:  internationale Seenüberquerung

Mit einem Wechsel vom Bus zum Schiff  fahren wir über die Seen Nahuel Huapi, Blest und Allerheiligen, bevor Sie im chilenischen Ort Puerto Varas ankommen, bekannt durch die deutschen Einsiedler aus dem XIX. Jahrhundert. Der Llanquihue See und die Vulkane Osorno, Puntiagudo und Calbuco bilden die Kulisse des heutigen Abend-Panoramas.

18. Dezember: Deutsche Spuren und Transfer

Am Vormittag besuchen wir zuerst das Deutsche Einwanderer Freilichtsmuseum in Frutillar. Anschliessend fahren wir nach Puerto Montt und besuchen den Fischmarkt Angelmó. Dort schlendern wir entlang der urigen Stände und entdecken die verschiedenen Fischarten der Seenregion. Wir fliegen dann gen Süden nach Punta Arenas und fahren nach Natales, wo wir auch übernachten.

19. Dezember: Höhlen und Gletscher im Nationalpark

Mit einem Tagesausfluge besuchen wir die Mylodon-Höhle und machen einen Fotostopp am See Toro. Genießen Sie die Landschaft mit vielen wilden Tieren und Vögeln. Als großes Highlight unserer Tour: wir machen einen Spaziergang entlang des Grey Sees, an einem Aussichtspunkt von dem wir die Gletscherwand bestaunen. (Foto: D. Böhringer)

20. Dezember: Nationalpark Torres del Paine

Wir fahren zu den großen Wasserfällen und haben die Gelegenheit für eine leichte 2-stündige Wanderung zum See Nordenskjöld. Der Gletscher Almirante Nieto kalbt hier oft und gern mit lautem Getöse! Die beste Aussicht zu den Paine-Hörnern!  

21. Dezember: Auf nach Argentinien

Sie überqueren die Grenze beim Cerro Castillo und fahren bis El Calafate, das Tor zur Gletscher Gegend im Argentinischen Patagonien. Am Nachmittag geht es zu einer traditionellen Schafffarm, wo wir die örtlichen Gaumenköstlichkeiten probieren und etwas von der patagonische Kultur durch Musik und Tanz erleben. (Foto: D. Böhringer)

22. Dezember: Perito Moreno Gletscher 

Ausflug zum einzigartigen, immer wachsenden Gletscher Perito Moreno! Mit dem Schiff fahren wir der Gletscherwand entlang und können ihn so von nahem erleben. Aussichtsterrassen laden  zu weiteren Perspektiven und Fotomöglichkeiten ein.  (Foto: D. Böhringer)

22./23. Dezember: letzter Stopp Buenos Aires

Am Nachmittag fahren wir die 90 km zurück nach El Calafate, um von dort nach Buenos Aires zu fliegen. Am Abend kann dort optional eine  Dinner- und Tangoshow im Teatro Piazzola besucht werden. Bevor es in den Flieger zurück nach Deutschland geht, nutzen wir unseren Shuttle für eine kleine Stadtrundfahrt, um ein paar letzte Eindrücke von Südamerika zu sammeln.

23./24. Dezember: Rückflug und Ankunft 

Frühmorgens am 24. landen wir in Frankfurt, von dort können sie wieder das inkludierte Zug-zum-Flug Ticket nutzen, um rechtzeitig zum Weihnachtsabend zuhause zu sein. 

Ausgewählte Hotels der Haupttour (Änderungen sind möglich)

Santiago de Chile

Hotel Plaza San Francisco: Wir haben die Junior Suites (= Standard Zimmer) reserviert, die sehr gut ausgestattet sind. Für Anspruchsvollere haben wir die Superior Zimmer auch gegen kleinen Aufpreis zur Verfügung stehen.  


Puerto Fuy

Das Huilo Huilo mit seinen 3 Häsuern: Nothofagust, Reino Fungi und Montaña Magica. Alle haben ihren Charme, und Sie können entsprechend ihrer Vorlieben wählen.

Bariloche

Das Hotel Alma del Lago liegt direkt am See und wir uns zum Abend wundervolle Lichtstimmungen schenken.  Hier haben wir die Classic Lago reserviert. 

Hotels der verlängerten Patagonien Tour (Änderungen sind möglich)

Nationalpark del Paine

Das Hotel del Paine befindet sich am Ufer des Flusses Serrano und ist ein Berghotel, das das Beste aus Patagonien mit Nachhaltigkeit verbindet. Das Hotel ist 3 km vom National Park entfernt und bietet einen imposanten Blick auf das Paine-Massiv.


El Calafate

Ein sehr familiäres und bequemes Hotel mitten in der Stadt, dem Tor zum Perito Morreno Gletscher. Das Hotel ist nach dem Wind (Kosten) und dem Ort (Aike) benannt. Die Innenausstattung, wie Vorhänge, Bettdecken und Beschläge sind von argentinischen Künstlern angefertigt. Ein ganz besonderes Flair.

Buenos Aires

Das Hotel Grand Brizo Buenos Aires befindet sich im Herzen der Stadt Buenos Aires. Es ist 300 meter vom Obelisken entfernt und nahe dem Kollonial Theater.  Feiern Sie doch den Abschluss dieser Reise mit einem Glas argentischen Rotwein und einer Tangoshow.

Unverbindlich: Infoabend und Buchungsanfragen

Informieren Sie sich über die Sonnenfinsternistour Chile/Argentinien 2020 in bei unseren online Meeting, persönlicher Kontakt steht für uns an erster Stelle. Hierzu bieten wir regelmäßig Infoabende an und sind für Sie auch direkt erreichbar.

Das erste virtuelle Meeting haben wir am 29. Mai um 19:00 geplant. Hierzu verschicken wir vorab eine Link für ein zoom Meeting via Email. 

Gerne erklären wir Ihnen die Besonderheiten der Reise, beantworten Ihre Fragen und stellen uns dabei ganz persönlich für Sie vor.